mapa
czpoen

Teplice nad Bečvou [ Stadt oder Gemeinde ]

Über dem Dorf

Das Kurort liegt am linken Ufer vom Flus Bečva und hat eine wunderschöne Aussicht auf die Berge Beskydy (Beskieden), Hostýnské und Oderské vrchy (Berge). Auf dem Teil des Katastergebiet der Gemeinde befindet sich Kurort Teplice nad Bečvou und Zbrašovské jeskyně (Höhlen) aus Aragonit. Die erste schriftliche Erwähnung über Teplice nad Bečvou (bis zum Jahr über Zbrašov) stammt vom Jahr 1382. Das alte Gemeinde siegel trug das Gemeindewappen, was ist ein "Kohlenbrenner im Wald mit der Axt” und herum war die Anschrift "PECZET - OBCZE - ZBRASSOVSKY" . Das Kurort war schon im 16. Jahrhundert von dem Volk aufgesuchtes Ort und aus dem Grunde hat es der berühmte Pädagoge Jan Amos Komenský (Komenius) in die Karte vom Mähren, die er im Jahr 1627 im Amsterdam im Druck erscheinen lassen hat, eingezeichnet. Im Jahr 1976 ist Teplice nad Bečvou mit der Stadt Hranice integriert worden. Seit dem Jahr 1990 ist die Gemeinde wieder selbstständig, was zu ihrem weiteren Aufschwung bei Getragen ist besonders dann im Bereich der Infrastruktur, Wohnkultur und Pflege um die Umwelt. Zu den historischen Denkmalen gehören die Barockkapelle des heil. Peregrin von dem Jahr 1775 und Martersäule von dem Jahr 1777. Aufmerksamheit verdien auch die Kurgebäude mit dem Name "BEČVA” und "MORAVAN”.

WEITERE INFORMATIONEN

LOKALIZACE

MEERESHÖHE: 333.00 m

DATENAKTUALISIERUNG: Šorm Luděk (INFOSYSTEM s.r.o.) org. 56, 30.09.2021 v 22:47 hodin